Oben, Mitte, unten

Örtliche Zuordnung. Auch in sozialen Zusammenhängen gebräuchlich, zum Beispiel in Bezug auf Einkommensschichten. Die Zugehörigkeit zu einer Einkommensschicht ist wiederum ortsabhängig, wie eine viel beachtete interaktive Grafik des IW im Januar 2018 zeigte: Mit einem Nettoeinkommen von 1.000 Euro befindet sich ein Single in Deutschland im unteren Bereich der Einkommensverteilung, in Polen in der Mitte und in Rumänien weit oben.

Rund eine Million Menschen sahen Ende Januar 2018 die interaktive Grafik zum europäischen Einkommensvergleich und lasen die dazugehörigen Artikel. Spiegel Online, Welt.de und Focus Online veröffentlichten die Grafik am gleichen Tag und berichteten über die Berechnungen von IW-Verteilungsexpertin Judith Niehues. Auf allen Portalen zählten die Berichte über den Einkommensvergleich zu den meistgelesenen Artikeln des Tages. Später veröffentlichte auch noch die große Schweizer Boulevardzeitung Blick eine angepasste Version auf ihrer Webseite. Die Idee zur Grafik ging auf eine Diskussion beim letzten IW-Gremientag zurück. Vorrangiges Ziel: den Bürgern den vergleichsweise hohen Lebensstandard in Deutschland verdeutlichen. Aus einem Gemeinschaftsprojekt von Wissenschaft und Kommunikation wurde so ein großer medialer Erfolg. „Die Grafik zeigt sehr anschaulich und nutzerfreundlich, in welcher Schicht man sich mit dem eigenen Einkommen im Heimatland einsortiert – und wie groß die Wohlstandsunterschiede zu anderen europäischen Ländern ausfallen“, so Niehues.

Ober|fläch|lich
Nicht gründlich, am Äußeren haftend. Oberflächlich betrachtet, hat Tschechien mit einer offiziellen Quote von weniger als 10 Prozent die geringste Armut innerhalb der EU. Gemessen am höheren deutschen Lebensstandard, würde jedoch rund die Hälfte der Tschechen als relativ einkommensarm gelten.

Ober|schicht
Bevölkerungsgruppe mit dem größten Wohlstand. Nach IW-Definition beginnt die einkommensreiche Schicht beim 2,5-fachen Medianeinkommen, das entspricht in Deutschland bei Singles einem monatlichen Nettoeinkommen von gut 4.300 Euro.

Ord|nung
Einteilung, Gliederung, Sortierung. Wenn keine natürliche Ordnung vorliegt, kann sie nach unterschiedlichen Definitionen erfolgen – etwa bei Einkommensschichten: So wird die Mittelschicht je nach Studie mal enger und mal weiter gefasst.